KLASSISCH UND PROFESSIONELL

ZIELVORGABE

  • Das mittelgrosse Unternehmen lässt seine Generalversammlung erstmals von einer Agentur organisieren.
  • Das Unternehmen möchte sich einen neuen, moderneren Touch geben.

KONZEPTIDEE

  • Die gesamte Bühnenrückwand ist als Rückprojektionsfläche konstruiert. Dadurch können vielfältige multimediale Elemente in den Ablauf einbezogen werden.
  • Schlichtes, aber edles Mobiliar in hochwertigem Design macht die Bühne zu einem Blickfang.
  • Ein Novum auf einer Generalversammlung der Firma wird das Intermezzo einer bekannten Geigerin sein. Das Stück beginnt in der Klassik und nähert sich dann stetig, aber fast unmerklich dem modernen Rock. Die Künstlerin portraitiert also mit ihren Mitteln die Modernisierung, die das Unternehmen im letzten Jahr durchlebt hat.

ERLEBNIS DER GÄSTE

Die grosszügige und moderne Bühne springt dem Gast beim Betreten des Saales sofort ins Auge – dezent leuchtend und hell, ganz auf dem neuesten Stand, aber dennoch klassisch und gar nicht verspielt. Die Tische und Rednerpulte mit ihren leicht geschwungenen Formen fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Alle sind gespannt. Was wird uns heute wohl noch alles geboten?

Die Versammlung beginnt mit einer persönlichen Begrüssung durch den Verwaltungsratspräsidenten. In der Folge werden verschiedene Videos mit Sequenzen aus dem turbulenten, aber höchst erfolgreichen letzten Geschäftsjahr nahtlos in die Generalversammlung eingespielt. Die Geschäftsleitung wirkt souverän und stolz und geniesst sichtlich das leichte Erstaunen der Aktionäre ob dem neuen modernen Touch dieses Jahres. Das Gefühl von Erfolg liegt in der Luft – auf der Bühne wie auch im Plenum.

Das Intermezzo des jungen Geigenwunders wirkt im ersten Moment schon fast etwas verwegen. Doch der Funke springt über und der tosende Applaus gilt auf einmal sicherlich nicht nur der Künstlerin, sondern auch den Damen und Herren auf der Bühne, die den Aktionären dieses Jahr nicht nur exzellente Zahlen, sondern auch unterhaltsame Momente beschert haben.

So oder so hat die Generalversammlung einen unglaublich professionellen Touch bekommen. Die Abläufe sitzen und auch kleine Details wie die neuen Urnen oder die zauberhaft gekleideten Hostessen erfreuen das Auge.